Alles über die Nikon-Fotografie

Nikon D800E – Auslieferung hat (noch nicht) begonnen

„Seit Monaten angekündigt – seit Wochen bestellt – aber immer noch nicht da“ – So oder ähnlich könnte man den Lieferstatus meines ganz persönlichen Exemplars der Nikon D800E bezeichnen. Hätte ich sie bei amazon.de vorbestellt, so würde ich vielleicht noch im April ein Exemplar in Händen halten dürfen. Aber ich habe sie beim Fotohändler meines Vertrauens, dem Bonner City Foto Center geordert. Zusammen mit einem Batteriegriff und einem zweiten Akku. Wer solches tut muss sich nicht wundern, wenn er das Objekt der Begierde nicht als einer der Ersten erhält. Aber wenn es ein Problem geben sollte hat man eben beim lokalen Fotohändler auch einen guten und zudem ‚wohlgesonnenen‘ Ansprechpartner. Außerdem gibt es dort praktisch immer einen kleinen Rabatt oder ein paar Rollen Fuji Velvia 120 dazu. Das „nimmt den Schmerz“ der langen Wartezeit dann ein wenig.

Power-Blogger mit einem heißen Draht zu großen Fotohändlern wie Jared Polin sind da im Vorteil denn sie können mal schnell in den ersten Karton hinein schnuppern, ohne gleich 4.000 Euro auf den Ladentisch legen zu müssen. So können sie ein paar Dollars sparen und vielleicht endlich mal einen Frisör aufsuchen der seine Berufsbezeichnung auch verdient :-)

Die aktuellen Liefertermine Termine sahen bzw. sehen derzeit so aus:

D800

Auslieferungsbeginn in Deutschland ab dem 04.04.2012. Nikon NPS-Mitglieder werden etwas früher beliefert, vermutlich ab dem 27.03.2012.

D800E

Auslieferungsbeginn in Deutschland voraussichtlich ab dem 24.04.2012. Auch in diesem Fall werden Nikon NPS-Mitglieder früher beliefert, voraussichtlich ab dem 17.04.2012.

Alle Angaben ohne Gewähr.

Schaut man sich ein wenig um stellt man fest, dass abgesehen von einigen wenigen glücklichen „Vorbestellern“, die Masse der Fotografen genau wie ich derzeit noch mit der D700 oder anderem Gerät auf Motivsuche gehen muss.

Umso frustiger stimmt es einen da, wenn in diesen Tagen auch gleich eine Nikon D3200 mit 24 Megapixeln vorgestellt wird und das dann auch noch zum Kampfpreis von weit unter 1.000 Euro. Wer vor einigen Monaten noch überlegte ob er seine Lebensversicherung kündigen soll um sich eine Nikon D3x leisten zu können, der kann jetzt aufatmen. Der Preis für 24.000.000 Pixel ist in den letzten Wochen um mehr als 90% eingebrochen, fast ein Erdrutsch…

Während ich dieses schreibe, bekomme ich von einem Fotofreund aus der Schweiz diese Zeilen zu lesen:

Erster! Ich habe meine D800 am Freitag abgeholt :-)
Meine erste Bilanz ist noch etwas durchzogen. Aber bin zuversichtlich dass es gut kommt. 
Die ersten 48 Stunden :-)

Die ersten Testbilder hat er auch schon gepostet…

Aber es ist auch die D800 – nicht die D800E – wenn sich Nikon an die Vorgaben hält, so könnte ich vielleicht Mitte Mai mit der D800E rechnen. Da trifft es sich gut, dass noch keine Fotoreise zum Zwecke der Erprobung der neuen D800E im Yellowstone Nationalpark gebucht habe. Eine solche Reise ohne die D800E antreten zu müssen wäre auch blöd.

Die lange Wartezeit hat mich statt dessen angestiftet mal wieder traditionell zu fotografieren. Im heimischen Kühlschrank warten derzeit etliche Rollen Kodak T-MAX 100 samt Entwickler und allem anderen Zubehör auf die nächsten lohnenden Motive. Neben einem kleinen „Test der Nikon F100“ werde ich in den kommenden Wochen einige SW-Bilder mit dem Hasselblad Flex-Body erstellen. Darauf freue ich mich sehr, denn jenseits des gewaltigen Hype um die D800/D800E sollte man nicht vergessen, dass es auch anders geht und dass nicht die Kamera das Foto macht sondern der Fotograf :-]

Wer sich für den Hasselblad Flexbody interessiert findet hier eine Sammlung von mehr als 500 Bildern die mit dem Hasselblad Flexbody aufgenommen wurden. Mit der D800 sind solche Bilder nur in Verbindung mit Tricksereien bei der Bildbearbeitung möglich.

Gerade eben habe ich noch ein Video gefunden in dem man die neue D3200 zu sehen bekommt – IN ROT – uah – das tut fast weh im Auge…

Da werden Erinnerungen an meinen kleinen Fotospass wach und gleichzeitig kommt die Befürchtung auf, dass er wahr werden könnte – Gott bewahre…

Nikon D800 - Neue Varianten

5.00 avg. rating (98% score) - 1 vote

6 Responses

  1. doessegger

    Hi Ansgar,
    nicht verzweifeln, es kommt der Tag wo sie kommt :-)
    Ich wartete mal 6 Monate auf meinen Nissan 350Z. Das war echt krass. Aber das können fast nur technikbegeisterte Männer nachvollziehen. Gell? :-)

    Verstehe nicht warum in D zuerst der Discounthandel beliefert wird. In der CH werden zuerst die Fachhändler beliefert. Bei brack.ch gibt es z.B. 231 Bestellungen und da wurde noch kein Stück ausgeliefert. Die rund 300.- CHF Mehrkosten sind mir die Bestellung im Fachgeschäft Wert. Ich bekomme dort bevorzugten Service und Hilfe bei technischen Problemen.

    Hey, vielen Dank für Deine ausführlichen Berichte. Ich verfolge alle Deine Blogs mit Freude.

    LG Heinz

    22. April 2012 at 22:58

  2. Christian

    Dass von der Vorstellung eines neuen Modells bis zur Auslieferung Monate vergehen können, kennt man ja von Nikon. In den 80er/90er hielt sich ja das Gerücht, Nikon würde neue Modelle zwar bei der Photokina vorstellen, dann aber erst einmal auf genügend Bestellungen warten, bis z.B. die F4s oder die F90X überhaupt produziert würden. Gegen die damaligen Lieferzeiten sind heutige Verzögerungen nun wirklich zu vernachlässigen.

    23. April 2012 at 17:30

  3. Kann beinahe nicht mehr schreiben…diese Farben haben wohl meinen Augennerv beschädigt:-) Mann oh, wie kann man Cams in solchen Farben produzieren ? Gehöre zwar auch zum weiblichen Geschlecht aber bitte schön… ein bisschen Geschmacke muss sein !
    Ich kann Nikon nicht verstehen weshalb sie die D800 so gross angekündigt haben und nun sämtliche Nikonianer frustriert sind. Ich denke der Marketing Chef wusste mit Bestimmtheit dass diese Cam gekauft wird. Also lieber produzieren und dann ankündigen und liefern.
    Ich warte gespannt auf den Tag wo ich so ein Ding ausprobieren kann, bin noch nicht restlos überzeugt.
    Danke für deine kompetenten Berichte, LG Thee

    24. April 2012 at 13:25

  4. Nicoals

    Wäre doch lustig so ne weiße D800 ;D

    24. April 2012 at 15:21

    • So wie die Nikon One – die sieht in weiß aus ganz grauenhaft aus – uah – hoffentlich kommt kein Marketing-Strategie in Japan auf diese Idee :-)

      24. April 2012 at 18:41

  5. Nicoals

    Ich finde die One mit ihrem Microsensor auch irgendwie unbrauchbar. Preislich gesehen ist sie dazu noch etwas teuer. Wer in der Situation ist und sich eine neue Kamera kaufen möchte, wird in der Preislage warscheinlich zu ner DSLR oder einem Konkurenz-Evil greifen, wie der NEX-5 oder einer Olympus. Ich hoffe, das Nikon (wie Pentax auch) noch einen neuen Versucht startet und nochmal mit APS-C anfängt. Vielleicht kommt dann da sowas ähnliches wie die OM-d raus :). Die OM-D hat sich ein Bekannter vorbestellt, der schon seit Jahren Pen fotografiert. Ich mache dann einen Test zur Oly. :D

    25. April 2012 at 17:22

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.