Alles über die Nikon-Fotografie

Nikons in outer space

Bei der Mondlandung waren es noch Hasselblad-Kameras mit denen die Astronauten fotografiert haben.

Ab 19971 waren dann bei allen Missionen der NASA zusätzlich Nikon Kameras mit an Bord. Nicht nur bei Hasselblad ist man heute sehr stolz darauf, auch bei Nikon gibt sich alle Mühe immer wieder darauf hinzuweisen, dass sich die NASA für Nikon entscheiden hat und alles was Minolta, Pentax, Canon, Olympus und Co. hergestellt haben auf der Erde zurück gelassen haben. Bis heute haben Astronauten der NASA mehr als 700.000 Fotos aus dem All mit zurück auf die Erde gebracht. Die überwiegende Zahl dieser Fotos wurde mit Nikon Kameras geschossen!

Als einst einem der Astronauten bei einem Außeneinsatz eine Hasselblad abhanden kam und im Weltall verschwand, feierte die schwedische Presse später mit Schlagzeilen wie „Endlich haben wir Schweden unseren eigenen Satelliten!“. Aber auch Nikon Kameras gingen im Laufe der Jahre gelegentlich mal verloren…

Als es bereits beschlossene Sache war, dass die Space-Shuttles ins Museum kommen und die NASA zu einer Gemeinde von „Sterngucker“ degradiert werden würde, hat die NASA noch schnell einen Set mit 11 Exemplaren der Nikon D3s bestellt. Sie werden wissen warum :-)

5.00 avg. rating (99% score) - 7 votes

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.